Die Sales Cloud Platform ist ein Teil des CRM Systems, das Salesforce anbietet. Die Sales Cloud Plattform wurde speziell für den Vertrieb entwickelt. Da es das bekannteste Salesforce Produkt ist, sagen viele Menschen Salesforce, wenn sie eigentlich nur die Sales Cloud meinen. Als “Sales Cloud” wird das Vertriebsmodul in Salesforce.com bezeichnet, welches Leads, Accounts, Kontakte, Opportunities, Produkte, Preisbücher und Angebote beinhaltet. Dies schließt Features wie Web-zu-Lead ein, um die online Leaderfassung mit automatisierten Antworten zu unterstützen.

  • Ein Lead ist ein potentieller Kunde, der zu einer Verkaufsmöglichkeit (Opportunity) qualifiziert werden muss. Wenn dies passiert, konvertiert der Lead zu einem Account, Kontakt und einer Opportunity.
  • Accounts sind da, um Informationen über Kunden oder Zulieferer zu speichern, mit denen Ihr Unternehmen interagiert. Dies sind zum Beispiel Firmen und Individuen.
  • Ein Kontakt ist jemand, der mit dem Unternehmens-Account in Verbindung steht, wie beispielsweise Kontaktpersonen einer anderen Organisation.
  • Opportunities sind Deal in Bearbeitung. Man erstellt Opportunities für existierende Accounts oder indem man einen qualifizierten Lead konvertiert.
  • Produkte sind Gegenstände und Services, die Sie Ihren Kunden verkaufen. Jedes Produkte kann hierbei mehrere Preisbücher mit verschiedenen Preisen beinhalten.
  • Preisbuch trackt die Preise eines Produktes oder Service, welches Unternehmen ihren Kunden zum Kauf anbieten.
  • Angebote repräsentieren den vorgeschlagenen Preis des Produktes oder Service. Jeder Opportunity können mehrere Angebote zugeordnet werden und jede kann mit der Opportunity synchronisiert werden.
0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *